Photokina 2014 öffnet in Kürze ihre Pforten

Foto: Koelnmesse

Foto: Koelnmesse

Die Vorfreude auf die diesjährige Photokina in Köln dürfte mindestens so groß sein wie die Schlangen an den Kassen zum morgigen Messestart. Vom 16. bis zum 21. September findet die internationale Fotomesse in der Domstadt statt. Neben den unzähligen technischen Neuigkeiten, welche die Aussteller präsentieren werden, gibt es auch etwas zu feiern: Das Jubiläumsjahr „175 Jahre Fotografie“.

Insgesamt sind 2014 mehr als 1.000 Aussteller vertreten. Auf die Besucher kommen turbolente Messetage mit zahlreichen Ausstellungen und viel Gedränge um die neuen Produkte zu. Eines meiner persönlichen Highlights wird, wie schon im jahr 2012, der Messestand von Canon sein. In der Vergangenheit habe ich auf meiner Internetseite bereits einige Male über die erscheinende Canon EOS 7D Mark II berichtet. Vor zwei Jahren präsentierte der japanische Kamerahersteller lediglich das neue Einstiegsmodell in den Bereich der Vollformat-Kameras, die Canon EOS 6D. In diesem Jahr soll nun endlich der Nachfolger der betagten EOS 7D (Mark I), die Canon EOS 7D Mark II folgen. Obwohl die Gerüchte im Netz in den vergangenen Jahren durchaus mit Vorsicht zu genießen waren, haben sich einige doch sehr hartnäckig gehalten. Für mich liest sich das inoffizielle, im Internet kursierende Datenblatt des neuen APS-C-Flaggschiffs durchaus vielversprechend.

Nicht minder interessant dürfte ein Besuch beim direkten Konkurrenten in der Halle von Nikon werden. Vor zwei Jahren sorgte Nikon mit der Präsentation der D800 für Furore. Der rund fünf Minuten lange Film „Joy Ride“ von Sandro Miller zeigte auf eine eindrucksvolle Art und Weise, was im Bereich Video mit Spiegelreflexkameras möglich ist. Auch in diesem Jahr wird man definitiv wieder auf einige interessante Vorträge auf der Bühne von Nikon hoffen dürfen.

Nebst Kameras und Objektiven spielt natürlich auch immer das Kamerazubehör eine große Rolle. Immer schnellere Kameras ermöglichen immer schnellere Bildfolgen – Hochgeschwindigkeitsspeicherkarten mit hoher Speicherkapazität sind zum Ausreizen der vollen Leistung unabkömmlich. Ein Besuch des Messestands von SanDisk, Lexar, Transcend & Co. sollte durchaus in den Tagesplan mit aufgenommen werden. Auch bei den Objektiv-Drittherstellern wie Sigma und Tamron dürfte es für Canon/Nikon-Besitzer gleichsam interessante Produktneuheiten geben. Auch wenn man bedauerlicherweise 2012 auf die Ballett-Show bei Sigma verzichtet hat (hier gab es immer tolle Motive zu fotografieren), konnte man zumindest in aller Ruhe die neuesten Objektive an der eigenen Kamera testen. Nicht zuletzt sollte man auch den diversen Fotolaboren wie beispielsweise WhiteWall einen Besuch abstatten. Hier gab es bereits in der Vergangenheit immer neue Produktinnovationen, tolle Muster zum mitnehmen und jede Menge Rabatt- und Aktionsgutscheine.