Firmware der Kamera updaten

Foto: Canon Deutschland/Produktfoto

Foto: Canon Deutschland/Produktfoto

Schwierigkeitsgrad: mittel
Bearbeitungszeit: ca. 15-20 Minuten
Verwendete Kamera: Canon EOS 400D
Worum geht es?
Immer neues Zubehör und neue Objektive machen es notwendig, das Betriebssystem (Firmware) der Kamera zu aktualisieren. Das Aktualisieren der Firmware ist kein Hexenwerk, sollte jedoch mit Ruhe und Verstand gemacht werden. Denn wer hier einen Fehler macht, riskiert seine Kamera einschicken zu müssen. Kein Grund zur Panik, wer die folgende Anleitung gründlich liest und die Regeln beachtet, geht kein Risiko ein.

Schritt 1:

Zunächst überprüfen wir, welche Firmware-Version sich auf unserer Kamera befindet. Dazu schalten wir die Kamera an, drücken auf „MENU“ und navigieren auf die Registerkarte mit dem Schraubenschlüssel (gelb) und der Ziffer 2 dahinter. An unterster Position sehen wir nun die Firmware-Version (1.0.4 o.ä.).

Schritt 2:

Nun müssen wir zunächst das Firmware-Update aus dem Internet herunterladen (Link für Canon EOS 400D) und auf unserem Computer speichern. Bei dem Update handelt es sich um eine selbst extrahierende Datei, welche nach der Extrahierung eine Datei mit der Endung „.fir“ erzeugt.

Wir laden also nun die Software runter, speichern sie auf dem Desktop (oder einem Ordner Ihrer Wahl) und extrahieren die Datei mit einem Doppelklick. Wählen Sie nun einen Ordner, in dem die extrahierte Datei abgelegt werden soll.

Schritt 3:

Formatieren Sie mit der Kamera eine Speicherkarte (kleine Ersatzspeicherkarten sind ausreichend, da die Datei nicht ganz fünf Megabyte aufweist). Bitte bedenken Sie, dass die Daten auf dem Speicherchip mit einer Formatierung unwiderruflich gelöscht werden. Wenn Sie die Karte formatiert haben, entnehmen Sie diese bitte aus Ihrer Kamera.

Verwenden Sie nun einen im Computer integrierten Kartenleser bzw. schließen Sie ein Kartenlesegerät an Ihren Computer (zum Beispiel via USB-Anschluss) an. Sie können nicht das Datentransferkabel Ihrer Kamera nutzen, da der Computer das Gerät dann als eine Fotokamera erkennt und die Datei mit dem Update aufgrund der Dateiendung („.fir“) nicht auf die Karte in der Kamera kopieren lässt.

Schritt 4:

Kopieren Sie nun die extrahierte Datei auf den Speicherchip. Bitte achten Sie hierbei darauf, die Datei nicht in einen Unterordner der Speicherkarte zu tun, sondern direkt auf die oberste Ebene. Andernfalls wird die Kamera die Datei zum Aktualisieren nicht auf der Speicherkarte finden. Trennen Sie nach erfolgreichem Kopieren den Kartenleser vom Computer und entnehmen Sie die Speicherkarte. Bitte denken Sie daran, die Karte korrekt bei Windows abzumelden, um Datenverlust vorzubeugen.

Schritt 5:

Stellen Sie nun an Ihrer Kamera den Modus „P“ ein. Diesen können Sie am Programmwahlrad anwählen. Bitte überprüfen Sie, bevor Sie die Aktualisierung starten, ob Ihr(e) Akku(s) ausreichend Energie haben. Wird die Stromversorgung während der Installation unterbrochen, kann Ihre Kamera unbrauchbar werden und muss zum Service eingeschickt werden.

Wenn Sie sich vergewissert haben, stecken Sie nun die Speicherkarte in den dafür vorgesehenen Kartenslot der Kamera und schalten Sie diese über den Schalter „ON“ an.

Schritt 6:

Überprüfen Sie nun nochmals die Batterieanzeige im Display und fahren Sie nur dann fort, wenn diese eine ausreichende Dauer angibt. Es darf sich während der Installation kein Objektiv an der Kamera befinden. Sollte sich momentan noch ein Objektiv an der Kamera befinden, entfernen Sie dies bitte jetzt.

Drücken Sie nun auf „MENU “ und navigieren Sie auf die Registerkarte mit dem Schraubenschlüssel (gelb) und der Ziffer 2 dahinter. Wählen Sie nun die unterste Position mit der Firmware-Version an. Drücken Sie nun die Taste „SET“ („OK“) um Ihre Auswahl zu bestätigen.

Schritt 7:

Es erscheint nun ein Fenster mit einer vergleichbaren Darstellung: „Version 1.0.4 -> Version 1.1.1“ (die Versionsnummern können abweichen).

Darunter werden Sie gefragt, ob Sie das Update durchführen möchten, bestätigen Sie dies mit „SET“ („OK“).

Nach dem Bestätigen beginnt umgehend der Updatevorgang. Bitte drücken Sie während des Vorgangs keine Tasten an der Kamera und stellen Sie sicher, dass die Stromzufuhr nicht unterbrochen wird.

Schritt 8:

Nachdem die Fortschrittsanzeige 100% zeigt, meldet Ihre Kamera zurück, dass das Update erfolgreich installiert wurde. Bestätigen Sie ein letztes Mal (falls notwendig) mit „SET“ („OK“) und schalten Sie die Kamera aus.

Nehmen Sie nun die Batterien für mindestens zehn Sekunden aus der Kamera bzw. trennen Sie die Stromzufuhr der Kamera.

Ergebnis:

Nach zehn Sekunden können Sie die Batterien wieder einsetzen bzw. die Stromzufuhr wieder herstellen und die Kamera wie gewohnt nutzen.

Das Update wird nicht mehr auf der Speicherkarte benötigt und kann gelöscht werden. Es empfiehlt sich, die Speicherkarte über die Formatierungsfunktion der Kamera zu formatieren.