Photoshop: Bilder im Stile von Andy Warhol

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas

Schwierigkeitsgrad: schwer
Bearbeitungszeit: ca. 30-45 Minuten
Bearbeitungssoftware: Adobe Photoshop CS6
Worum geht es?
Pop Art erfreut sich in Deutschland seit den 1960er Jahren großer Beliebtheit. In diesem Tutorial möchte ich Ihnen zeigen, wie sie Pop Art Bilder im Stile von Andy Warhol realisieren können.

 

Schritt 1:

Öffnen Sie ein Bild Ihrer Wahl in Photoshop. Zunächst werden wir das Bild freistellen, um einen einheitlich gefärbten Hintergrund zu erhalten. Ich habe mich für eine Porträtaufnahme von mir entschieden. Duplizieren Sie die Hintergrundebene und wählen sie die Ebenenkopie aus. Zum Freistellen habe ich das „Schnellauswahlwerkzeug“ verwendet.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas

Schritt 2:

Im nächsten Schritt erstellen Sie zwischen der freigestellten Ebene und der Hintergrundebene eine weitere Ebene, welche Sie mit der Farbe weiß füllen. Die Hintergrundebene (unterste Ebene) können Sie nun mit einem Klick auf das Papierkorbsymbol löschen. Nun wählen Sie bitte die Ebenenkopie (oberste Ebene) an und verringern die Sättigung.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 3:

Nun bearbeiten wir die Helligkeit und den Kontrast. Klicken Sie hierzu auf „Bild“, dann auf „Korrekturen“ und „Helligkeit/Kontrast“. Der Effekt darf durchaus extrem ausfallen, seien Sie also bitte nicht zu sparsam und verwenden Sie Werte, die Sie sonst wahrscheinlich so nie verwenden würden. Vergessen Sie nicht, einen Haken bei „Vorschau“ zu setzen, um die Veränderungen direkt begutachten zu können.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 4:

Nun kommen die ersten Kunstfilter zum Einsatz. Wählen Sie hierzu unter „Kunstfilter“ den Filter „Farbpapier-Collage“ aus.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 5:

Die von mir gewählten Werte haben sich als praktikabel erwiesen.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 6:

Nun nehmen wir die erste Tonwertkorrektur vor. Diese finden Sie unter „Bild“ und „Korrekturen“. Ziehen Sie die beiden äußeren Pfeile bis zum jeweils außen gelegenen Ausschlag des Diagramms.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 7:

Nun wenden wir erneut den Filter „Farbpapier-Collage“ an – allerdings mit veränderten Werten. Erneut haben sich die von mir gewählten Werte als praktikabel erwiesen und können getrost übernommen werden. Haben Sie dies getan, korrigieren Sie bitte erneut mit Hilfe der Tonwertkorrektur die Tonwerte. Das Vorgehen entspricht dem vorherigen Schritt.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 8:

Ausgehend von Ihrem Originalbild erstellen wir nun ein neues Bild, dessen Fläche so bemessen ist, dass Ihr Bild exakt vier mal hinein passt. Mein Bild hatte eine Größe von 600 x 400 Pixeln, weshalb ich nun ein Bild in der Größe von 1200 x 800 Pixeln erstelle. Teilen Sie das Bild anschließend mit zwei Hilfslinien in die entsprechenden Größenabschnitte ein. Markieren Sie nun im vorher bearbeiteten Bild die beiden Ebenen und ziehen (kopieren) Sie diese in das neu erstellte Bild. Wenn Sie sich unsicher sind, speichern Sie bitte zunächst das bearbeitete Bild ab.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 9:

Diese Vorgehensweise wiederholen Sie nun bitte weitere drei Male, bis Ihr Bild so ausschaut:

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 10:

Nun bringen wir etwas Farbe ins Spiel. Die nun exemplarisch erklärte Vorgehensweise wenden Sie bitte analog auf die anderen drei Bilder (inklusive deren Hintergrundebenen) an. Zunächst wählen Sie die erste Ebene mit der Person an, die Sie einfärben möchten. Zum Einfärben der Personen verwenden wir den unter „Bild“ bei „Korrekturen“ zu findenden „Farbton/Sättigung“-Befehl.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 11:

Hierbei ist es wichtig, dass Sie im Dialogfeld einen Haken bei „Färben“ setzen. Mischen Sie sich nun einen Farbton Ihrer Wahl zusammen. Setzen Sie einen Haken bei „Vorschau“, um direkt live zu sehen, wie sich die Veränderungen der Regler auf Ihr Bild auswirken.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 12:

Als nächstes Wählen Sie die entsprechende Hintergrundebene Ihres zuletzt eingefärbten Bildes an, wählen eine entsprechende Farbe im Farbwähler und füllen die Hintergrundebene mit dem Füllwerkzeug. Dies wiederholen Sie bitte ebenfalls bei den verbleibenden Ebenen.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Schritt 13:

Nachdem Sie die vorher genannten Schritte entsprechend mit unterschiedlichen Farben wiederholt haben, sollte Ihr Bild wie folgt aussehen. Sie haben nun die Möglichkeit, mit weiteren Kontrastfarben über das Füllwerkzeug direkt in die Bildebenen zu klicken, um (in meinem Fall) weitere Gesichtspartien einzufärben oder es bei diesem Ergebnis zu belassen.

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas/Screenshot

Ergebnis:

Ich habe mich dazu entschieden, es bei den Farbschattierungen zu belassen. Mein Ergebnis sieht wie folgt aus (stark verkleinert):

Tutorial Andy Warhol Effekt

Foto: Manuel Murgas

Viel Spaß beim Nachbasteln!